Aktuelles im DKSB

Kinder-Demo zieht durch Stade

von DKSB

Mit Fahrradklingel und Plakaten machten die Kinder auf sich aufmerksam

Aktion des Kinderschutzbunds für die Durchsetzung der Kinderrechte

sb. Stade. Mit lautem Fahrrad-Geklingel, Plakaten, Rufen und schwenkenden Fähnchen haben am Mittwoch, dem Weltkindertag, Viertklässler der Stader Grundschule Bockhorster Weg auf die allgemeinen Rechte von Kindern hingewiesen. Initiator der bunten Demonstration war der Kinderschutzbund, Kreisverband Stade.

"Ziel der Aktion ist, besonders auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen", sagen Dr. Bernhard Vogel und Melanie Elfers vom Kinderschutzbund Stade. Gemeinsam mit den Klassenlehrern zogen sie mit den Grundschülern vom Fischmarkt quer durch die Stader Altstadt bis zum Bürgermeister-Dabelow-Platz. Dort wurden sie von Dr. Henning Kehrberg, dem Vorsitzenden des Kinderschutzbunds Stade, in Empfang genommen. Jedes Kind erhielt als Dankeschön eine Fahrradklingel mit dem Logo des Kinderschutzbundes. Dieser informierte anschließend an einem Stand über seine Arbeit und die Ziele rund um die Etablierung der Kinderrechte. "Diese sind schon seit 1989 von der UNO anerkannt", sagt Dr. Bernhard Vogel. "Unser Ziel ist jedoch zusätzlich die Verankerung in das deutsche Grundgesetz. Wichtig ist uns zudem, dass die Kinderrecht insbesondere auch für Flüchtlingskinder gelten."

Kreiszeitung Stader Wochenblatt 23.09.17

Zurück